Sprachwahl:
/ ORTSTEILE  

Ortsteile (Wjesne dźěle)

Die Geschichte der fünf Ortsteile Nebelschütz (Njebjelčicy), Wendischbaselitz (Serbske Pazlicy), Miltitz (Miłoćicy), Piskowitz (Pěskecy) und Dürrwicknitz (Wěteńca) kann bis in das frühe 13. Jahrhundert (1225) urkundlich nachgewiesen werden. Durch die Nähe zum 1248 gegründeten Kloster Sankt Marienstern (Klóšter Marijina hwězda) ergaben sich enge politische, wirtschaftliche und kulturhistorische Verflechtungen.

Stattliche Dreiseitenhöfe, schöne Häusleranwesen und christliche Denkmäler prägen das ländliche Gemeindegebiet. Eindrucksvollste Gebäude sind die Pfarrkirche in Nebelschütz und das frühere Rittergut in Piskowitz.

Durch Miltitz und Nebelschütz schlängelt sich der Bach Jauer (Jawora). Er wurde zwischen den beiden Ortsteilen zu einem beachtlichen Stausee angestaut, der Anglern als ideales Jagdrevier diente. Seit 2005 ist dieser aber abgelassen.

Sportliche Zentren bilden das Sportareal in Nebelschütz und der wunderschön gelegene Waldsportplatz in Piskowitz. Beide Einrichtungen werden von zwei aktiven Sportvereinen genutzt und bewirtschaftet. Stärkster Gemeindeverein ist die Sportgemeinschaft Nebelschütz e.V. (Sportowa jednotka Njebjelčicy z.t.) mit  7 Fußballmannschaften der Männer.

In allen Ortsteilen bemühen sich zahlreiche Vereine und Einzelpersonen um ein aktives Dorfleben. Meist agieren sie im Hintergrund. Doch sind sie eine unverzichtbare Grundlage für eine friedliche und zufriedene Dorfgemeinschaft.

Grafik: radyserb, 2003

Partner: http://www.heldhaus.de | http://www.am-klosterwasser.de | http://www.krabatregion.de